Multibeam – Hydrographie – Fächerecholotung

Unser Multibeam System ist überall dort im Einsatz, wo Gewässerböden, Brücken, Spundwände, etc. flächenhaft und mit grossen Punktdichten aufgenommen werden sollen. Genaue Geländeaufzeichnungen sind für viele Bereiche essentiell wie z.B. für die Umwelt (Hochwasserschutz), die Sicherheit (Instabilitäten von Brücken), die Wasserkraftwerke (Verlandungen) oder für die Forschung und Archäologie.

Diese Fächerecholotung ist in der Lage, während einer hydrographischen Vermessung vier unterschiedliche Datentypen auszugeben (Tiefen-, Backscatter, Sidescann- und Wassersäuleninformationen). Diese können gespeichert, respektive an eine Datenerfassungssoftware weitergegeben werden (dabei können wir die grossen Datenmengen auf das Optimum reduzieren).

  • Daten werden auf +/- 5 cm genau gemessen
  • Pro Messung werden 512 Strahlen dynamisch gemessen
  • Höchste Messrate liegt bei 50Hz
  • Veränderung von Öffnungswinkel des Fächers
  • Fächer kann auf das vermessende Objekt oder Sektor geformt werden, um nur die benötigte Fläche zu erfassen

Multidect

Dank dem Multidect können bis zu fünf Punkten in einem Messstrahl detektiert werden. Objekte können mit einer höheren Punktdichte erfasst werden. Damit können Rohrleitungen, Pfeiler, Pfahlbauobjekte, Wracks oder dergleichen noch viel präziser erfasst werden.

Bewegungssensor

Das Multibeam System ist mit einem hochpräzisen Bewegungssensor ausgestattet. Dieser Sensor kann bis auf 5 cm genau bestimmt werden und ist georeferenziert. Bei Ausfällen oder Störungen in der Navigation bietet unser System eine inertiale Weiterberechnung, respektive Verbesserung der Position. Mit einem Tachymeter besteht die Möglichkeit, die Position anzupeilen.

Menü