Invasive Art auf dem Vormarsch

Ganz still und leise, dafür aber mit einer enormen Ausbreitungsdynamik ist ein hartschaliges Weichtier in den heimischen Seen und Fliessgewässern dabei, sich flächendeckend breitzumachen. Die neu eingewanderte Art, die Quagga Dreissena bugensis, ist nicht ganz so leicht von einer bereits hier vorkommenden Art zu unterscheiden, der Wander-, Dreikant – oder auch Zebramuschel genannt Dreissena polymorpha.

Durch die invasive Verbreitungsart in grosser Menge bis auf 65 Meter verursachen sie Probleme für die Trinkwasserversorger, beeinträchtigen die Fischerei und haben Auswirkungen auf das Ökosystem.

Nur mit einer regelmässigen Kontrolle und Reinigung der Anlagen kann ein Ausfall oder kostspielige und aufwendige Reparaturen Ihrer Anlagen verhindert werden.

Dank unseren Wartungsverträgen, welche periodische Reinigungs- und Inspektionsarbeiten beinhalten, müssen Sie sich um nichts mehr kümmern und Ihre Anlagen bleiben stets intakt.

  • Inspektion mit digitalen Foto- und Filmaufnahmen (durch Taucher oder ROV)
  • Inspektion von Leitungen (innen und aussen), Ø 500 – 2’000 mm und bis zu einer Länge von 1’700 m
  • Periodische Überwachungen der Installationen (mit Vergleichswerten)
  • Manuelle Reinigung durch Taucher oder Tauchroboter
  • Reinigung von Crepinen bis zu einer Wassertiefe von 100 m
  • Reinigung mit Molchverfahren
Crepine vor Reinigung
Crepine vor Reinigung
Crepine vor Reinigung
Crepine nach Reinigung
Crepine nach Reinigung
Crepine nach Reinigung
Menü